Miniclub für Krabbelkinder in Broichweiden

Immer dienstags heißt Frau José Gabrisch Mütter oder Väter oder Großeltern mit ihren Krabbelkindern (oder –enkeln) willkommen im Gemeindezentrum Broichweiden! Hier wird miteinander (unter fröhlicher Anleitung von José Gabrisch) kleinkindgerecht gesungen, gespielt, gelacht... Die Erwachsenen nutzen diese Zeit aber auch zum Austausch und zur Begegnung.
Treff: dienstags 9.30-11.00 Uhr
Ort: Ev. Gemeindezentrum Broichweiden, Jülicher Straße 109
Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte anmelden bei Frau Gabrisch unter Tel: 02405-71428

Krabbelgruppe in Würselen

Spiel mit Gleichaltrigen...

Die Krabbelgruppe "Zwergenclub" und das Anschlussangebot "Kleiner Kindergarten"

„...und alle miteinander, ja, das sind wir!“ klingt es fröhlich durch die Räume des Gemeindezentrums. Wir, das sind in diesem Fall die Mütter und Väter der Eltern-Kind-Gruppe, die sich wöchentlich treffen, um mit ihren halb- bis knapp dreijährigen Kindern zu singen, zu spielen und zu basteln. Auch wenn sich hier die Jüngsten unserer Gemeinde treffen – die jüngste Gruppe ist es bestimmt nicht. „Seit wann genau es ein zwangloses Treffen von jungen Müttern mit ihren Kindern gab, weiß ich nicht. Aber jedenfalls schon um das Jahr 2000, als ich mit meiner ersten Tochter Tabea dazugestoßen bin,“ überlegt Monika Schmidt. Kurze Zeit später übernahm sie die Organisation der Treffen, und auch ihre drei anderen  Kinder durchliefen den „Zwergenclub“ - jüngere Geschwisterkinder sind meist schon früh im Schlepptau der Großen mit dabei. „Neulich erzählte mir eine Mutter, dass sie die fröhliche Sonnenblume aus Krepp nun auch schon mit allen drei Kindern gebastelt hat,“ lacht Monika Schmidt.

Veränderung und Konstanz

... und Singen mit den Eltern.

Ein fester Rhythmus, Verlässlichkeit und Rituale sind wichtig im Leben kleiner Kinder, und so werden auch viele Lieder jede Woche beharrlich eingefordert – das gemeinsame Singen zu Beginn und zum Ende gehört genauso untrennbar zu den Treffen wie die Gespräche über drängende Fragen der Kindererziehung und buntes Bastelpapier.

Doch dabei  hat es im Laufe der Zeit auch immer wieder Veränderungen gegeben: aus zwanglosen Treffen wurden regelmäßige Veranstaltungen mit Programm. Und mit der Neuausrichtung der Kindertagesstätte als Familienzentrum wurde die Krabbelgruppe im August 2007 diesem angegliedert. In der Folge musste die Leiterin einen 25-stündigen Kurs mit Zertifikat absolvieren, das jetzt auch schriftlich bestätigt, was die Mütter der Gruppe auch vorher schon wussten: Dass der „Zwergenclub“ bei Monika Schmidt bestens aufgehoben ist.

Seit Januar 2011 gibt es jedes Jahr im Frühjahr das Anschlussangebot "Kleiner Kindergarten": Hier lernen die ältesten Kinder des Zwergenclubs in vertrauter Umgebung und mit der vertrauten Bezugsperson, ein paar Stunden allein unter Gleichaltrigen zu sein. Das gemeinsame Frühstück, unterschiedliche Spiel- und Bastelangebote sowie einprägsame Lieder und Bewegungsspiele geben dem Vormittag einen festen Rhythmus und helfen bei diesem ersten Schritt Richtung Selbständigkeit. Die Eingewöhnung in den Kindergarten nach den Sommerferien erfolgt nach diesem behutsamen "Training" in der Regel problemlos - und auch die Kinder profitieren von diesem "Vor-Kindergarten".

"Zu Beginn der Sommerferien feiern wir dann immer ein gemeinsames Abschlussfest, denn in jedem Jahr verlassen uns ja diese Kinder, weil sie zum neuen Schuljahr in den Kindergarten gehen.“ So schwankt auch die Teilnehmerzahl pro Jahr: Kommen zu viele Kinder, gibt es zwei Termine. „Zehn ist eigentlich schon die obere Grenze, und wenn häufiger bis zu zwölf Kinder da sind, muss man die Gruppen wieder teilen,“ sagt Monika Schmidt. Bis dahin stehen einige andere Termine auf dem Programm: Spiele mit Bällen und Tüchern fördern die Motorik der Kinder, das Formen von Knetfiguren bietet neue sinnliche Eindrücke, und das Basteln von Schmetterlingen und Bienen stellt vor allem die Geduld der Eltern im Umgang mit Schere und Klebstoff auf die Probe.

(Juliane Siekmann)

Pfarrerin Dorothea-Elisabeth Alders

Endstraße 19a
52146 Würselen
Tel.: 02405 / 489575
E-Mail

Pfarrer Harry Haller

Weißdornstr. 12
52146 Würselen
Tel.: 02405 / 84345
E-Mail

Pfarrerin Petra Hartmann

Kimbernstraße 46
52477 Alsdorf-Warden
Tel.: 02404 / 66608
E-Mail

Pfarrerin Annegret Helmer

Entenweg 3
52477 Alsdorf
Tel: 02404 5965685
Mobil: 0151 20064667
E-Mail

Pfarrerin Elisabeth Peltner

Anemonenweg 43 A
52477 Alsdorf-Ofden

Tel.: 02404 / 59 67 151
Mobil: 01520 / 9027625
Fax: 02404 / 59 67 152

E-Mail